Auf Michaels Input hin, soll es in diesem Artikel darum gehen, welche Ausstattung man braucht, um im Unverpackt Laden einkaufen zu gehen.

Du kannst eigentlich alle Gefäße mitbringen, die du zu Hause hast. Vorratsgläser, gebrauchte Schraubgläser, Flaschen, Frischhaltedosen, Tüten und Stoffsäckchen. Auch Kunststoffgefäße sind willkommen. Uns geht es vor allem darum Einwegverpackungen zu vermeiden. Du musst keineswegs all deine alten Tupperdosen entsorgen und durch neue Edelstahldosen oder ähnliches ersetzten. Ganz im Gegenteil. Zero Waste bedeutet vor allem, das zu nutzen, was man schon hat, was es schon gibt. Das ist immer noch am ökologischsten.

Wir empfehlen für den Einkauf …

… im Unverpackt Laden besonders Stoffsäckchen. Trockene Lebensmittel wie Reis, Nudeln, Linsen, Nüsse und Mehl können darin wunderbar und leicht nach Hause transportiert werden. Dann hast du nicht so schwer zu schleppen, als wenn du mit Gläsern kommst. Zu Hause kannst du die Lebensmittel dann zum Beispiel in Gläser umfüllen, um sie dort sicher und sichtbar zu lagern. Auch für unsere leckeren Backwaren sind die Stoffsäckchen ideal.
Für Kuchen und Co. eignen sich besonders Frischhaltedosen. Für unsere losen Eier bringst du einfach deinen Eierkarton immer wieder mit. Wir dürfen leere Kartons nicht annehmen und haben deshalb auch keine zur Ausgabe für dich, aber wenn du einmal einen Karton hast, so hält er ziemlich ziemlich lange.

Für Öl und Essig bieten sich Glasflaschen an. Für Klarspüler und Spülmittel tun es auch die leeren Flaschen, der Reiniger, die du genutzt hast, bevor du zu uns gekommen bist. Shampoos und Co. haben wir nicht zum Abfüllen. Wir setzen hier ganz auf feste Kosmetik, zum Beispiel Haarseifen. Dadurch kann die Verpackung größtenteils entfallen und das Transportgewicht wird deutlich reduziert – ein großer Vorteil für die CO² Bilanz im Transport. Das Wasser kommt erst zu Hause bei dir aus dem Hahn dazu.
Für Gewürze bieten sich kleine Gläschen an, oder die leeren Gewürzdose von zu Hause.

Für Tomatenpassata, Joghurt, Milch, Hafermilch, Schokocreme, Ketchup, Marmelade, Dattelschokocreme, vegane Aufstriche, Getränke und Kokosöl brauchst du gar nichts mitbringen, denn diese Lebensmittel befinden sich in Mehrweggläsern, die gereinigt und erneut verwendet werden.

Flaschen, Gläser, Säckchen und Gewürzdosen kann man bei uns auch kaufen, wenn man noch keine entsprechende Ausstattung hat.

Bist du spontan da …

… oder möchtest doch mehr mitnehmen, als du Verpackungen dabeihast, helfen wir immer gerne mit gebrauchten Schraubgläsern aus, die von anderen Kunden bei uns abgegeben und von uns nochmal gespült werden. Solche Gläser kannst du auch selbst jeder Zeit bei uns abgeben. Achte bitte darauf, dass sie geruchsfrei sind, die Etiketten entfernt sind und die Deckel intakt sind. Ganz so wie du ein gebrauchtes Schraubglas selbst am liebsten erhalten würdest.

Dann fehlt nur noch eine große Einkaufstasche, ein Rucksack, ein Hackenporsche, ein Fahrradkörpchen oder was auch immer, um den Einkauf nach Hause zu tragen. Hast du deine Tasche vergessen können wir auch hier meistens unter die Arme greifen. Denn wie die gebrauchten Gläser, kannst du auch Stoffbeutel bei uns abgeben, die du zu Hause zu viel hast. So wird bei uns garantiert keine Einwegtüte gebraucht.

Und wenn du für den Rückweg noch einen Kaffee, einen Tee oder einen Hatcha Latte mitnehmen möchtest, so bring auch deinen Kaffeebecher mit, denn Einwegbecher haben wir natürlich auch nicht. (Aber auch hier können wir ganz flexibel ein gebrauchtes Schraubglas zu einem Kaffeebecher umfunktionieren und meistens auch die spontane Kaffeelust befriedigen).

Wenn du noch weitere Fragen hast, wie du deinen Einkauf bei uns am besten organisieren kannst, sprich auch gerne unsere Mitarbeiter*innen an. Wir helfen dir immer gerne weiter.