Buchweizen

Dez 28, 2016

EU Biosiegel
vegan
vegan
Logo, Keimling, zeigt dass das Produkt keimbar zur Sprossensaat geeignet ist
Info

Kann im Laden frisch zu Mehl, Grieß oder Schrot gemahlen werden.

Herkunft

EU-Landwirtschaft/Frankreich

Zubereitung
Vor dem Kochen heiß waschen, da darin enthaltener roter Farbstoff (Phargopyrin) in Einzelfällen zu Allergien führen kann.
Ohne Einweichen. Getreide in kochendes Wasser geben (so bleibt es länger körnig) und 10-20 Minuten bei niediriger Hitze kochen.
Idealerweise ca. 15 Min auf der abgestellten Herdplatte nachquellen lassen. (v.a. bei Personen mit einem empfindlichen Verdauungssystem auch gerne länger quellen)

Tipps

  • Zur Planung: Getreide Abends einweichen. Schon beim Frühstück ansetzen und nach der vorgesehen Kochzeit lange quellen lassen. Pünktlich zum Mittagessen ist das Korn einsatzbereit.
  • Wer häufiger Getreide ist, kann auch eine größere Menge vorkochen. Es hält sich einige Tage im Kühlschrank.
  • Kochen im Dampfdrucktopf verkürzt die Garzeit ohne vorheriges Einweichen um die Hälfte, mit vorherigem Einweichen auf ein Viertel.
  • Bei sehr hartem Leitungswasser längere Kochzeiten einplanen oder eine Prise Natron ins Kochwasser
  • Salz im Kochwasser lässt die Getreidekörner langsamer weich werden. Hirse und Reis bleiben so körniger.
  • Ganze Gewürzkörner mitkochen. Getrocknete Gewürze, frische Kräuter, Butter, Sahne, Sauerrahm usw. erst nach Ausquellen dazu geben.
 
 
Zutaten