Der klassische Rübenzucker wurde weitestgehend durch den aus Südamerika importierten Rohrzucker vom Markt verdrängt. Zum einen hört man immer wieder, dass Rohrzucker gesünder sei, zum anderen wird der karamellartige Geschmack von Rohrohrzucker bewusst bevorzugt. Tatsächlich ist er aber vor allem günstiger als unser heimischer Zucker aus Zuckerrüben. Deshalb ist er mittlerweile auch in so ziemlich allen verarbeiteten zuckerhaltigen Produkten enthalten. Der Grund für diese Verbreitung sind die günstigen Arbeitskräften und Anbauflächen in Südamerika. Die so viel günstiger sind, als die Herstellungskosten von Rüberzucker in Deutschland, dass selbst der Transport von Rohrzucker aus Übersee nach Europa nicht sonderlich in Gewicht fällt – zunmindest finanziell. Ins Gewicht fällt allerdings die Klima- und Verpackungsbilanz von Rohrzucker aus Südamerika, denn Übersee-Transporte bedeutet auch immer viel Verpackungmaterial, ob aus Kunststoff oder als Einwegverpackung.

Regionaler Rübenzucker

Aber nicht nur deshalb ist Rohrzucker kritisch zu betrachten. Rohrzucker stammt aus Zuckerrohr und der Bedarf nach Zuckerrohr ist so hoch, dass es in gigantischen Monokulturen angebaut wird und auch Regenwälder dafür gerodet werden. Mit diesem Hintergrundwissen bleibt als Karamellnote nur noch ein bitterer Beigeschmack übrig, auf den wir gerne verzichten.
Deshalb haben wir ganz bewusst keinen Rohrzucker im Sortiment. Nicht jeder Verbraucher weiß um diese Zusammenhänge und kann deshalb selbst eine sinnvolle Wahl treffen. Deshalb treffen wir eine sinnvolle Vorauswahl und haben nicht einfach alles im Sortiment was sich verkaufen lässt. Falls du dich aber auch schon immer gefragt hast, warum es Rohrzucker nicht in unserem Sortiment gibt, so hast du nun die Antwort. Man kann sich darum streiten, ob es berechtigt ist, Bananen, Kaffee oder Schokolade zu importieren. Weil es aber nicht für alles einen wirklichen regionalen Ersatz gibt, haben wir trotzdem auch importierte Lebensmittel im Sortiment. Aber bei Zucker ist das eben anders. Es gibt eine gute Alternative, gewonnen aus der heimischen Zuckerrübe.
 

Held des Monats
7-17.Oktober 2020
20% Rabatt auf Bioland-Rübenzucker

 

Ist Rohrzucker gesünder?

Natürlich enthält Rohrohrzucker mehr wertvolle Pflanzenstoffe als raffinierter Rübenzucker. Aber, das macht Rohrzucker noch lange nicht gesund. Zucker ist einfach nicht gesund und sollte deshalb so oder so nur in Maßen genossen werden. Wer gesunde Inhaltsstoffe sucht, sollte diese nicht über den Zuckerkonsum decken, schon gar nicht bei Kindern. Wichtig ist nicht die Zuckersorte, sondern die Menge an Zucker, die Menge an wirklich gesunden Lebensmitteln und die Menge an Bewegung die dazu gehört. Gesund für unseren Planeten ist es jedenfall nicht, hierzulande Rohrzucker zu essen.

Held des Monats

Um euch unseren regionalen Klassiker wieder näher zu bringen erhaltet ihr in unserem Aktionszeitraum einen satten Rabat von 20% auf euren Rübenzucker. Ideal Apfel- und Pflaumenkuchensaison. Wer uns ein Stück Kuchen zum Probieren vorbeibringen möchte, ist herzlichst dazu einladen 🙂