FAQ

Gibt es bei euch Gutscheine zu kaufen?

Ja, in verschiedenen Werten von 5 – 100 €. Komm einfach persönlich vorbei oder

schreibe eine Mail an: hallo@tante-olga.de mit folgenden Infos:

  1. Deinen vollständigen Namen und Deine Adresse
  2. den Vor- und Nachnamen der oder des Beschenkten
  3. den Gutscheinwert.

Du erhältst eine Rechnung, die du per Vorkasse zahlst.
Ist das Geld bei uns angekommen, erhältst du den Gutschein.
Ein Ausdruck ist nicht zwingend notwendig. Der Ausweis des Beschenkten reicht.

Kann man bei euch mit EC-Karte zahlen?

Ja, ab 10 € Warenwert.

Übrigens: Möchtest du mit deinem Geld auch keine Atomkraftwerke, Waffengeschäfte und ähnliches mehr finanzieren? Dann denk doch mal über einen Wechsel zu einer Ökobank nach. Bei der GLS, Triodos oder Umweltbank bist du gut aufgehoben.

Sind eure Produkte Bio?

Ja, der überwiegende Teil ist mindestens aus kontrolliert biologischem Anbau. Einzelne Produkte sind Bioland oder Naturland und unsere Tierprodukte sind Demeter zertifiziert.
Auch wir sind mittlerweile Bio-zertifiziert.

Gibt es bei euch auch Backwaren?

Ja, es gibt Auswahl an frischem Brot, Brötchen, Baguette, Croissants und Teilchen, so lange der Vorrat reicht, vom DLS Biobäcker aus Hennef.
Auch glutenfreies Brot können wir euch gegen Vorbestellung bieten.
Sollte Brot übrig bleiben, bieten wir es am nächsten Tag oder auch tiefgefroren zu reduziertem Preis an. Bei Interesse einfach nachfragen.

Gehört der Zero Waste Laden zu Tante Olga?

Ja, der Zerowasteladen.de ist Tante Olgas Onlineshop

Wie passen Unverpacktladen und Onlineshop zusammen?

Richtig, der Onlinehandel funktioniert nicht ohne Verpackungsmüll. Warum haben wir uns trotzdem dafür entschieden?

Wir glauben, dass die Zero Waste Produkte, die wir dort anbieten, in der Summe mehr Müll einsparen, als der Versand verursacht. Im normalen Handel sind die meisten dieser Produkte, die wir dort und auch bei uns im Laden vertreiben, kaum erhältlich. Außerdem inspiriert der Laden zu neuen Ideen, wie wir alle leichter Müll einsparen können.
Lebensmittel wollen wir dort auch in Zukunft nicht anbieten, da das dem Konzept des unverpackten Einkaufens entgegen steht.
Als Verpackungsmaterial nutzen wir hauptsächlich gebrauchte Kartons und gelesene Tageszeitungen. Beides fällt (leider) sowieso in rauen Mengen in unserem Umfeld an.
Und zu guter Letzt bieten wir viele unserer Produkte aus dem Onlineshop auch für Händler für den Wiederverkauf an. So haben immer mehr Menschen tatsächlich auch die Möglichkeit Zero Waste Produkte auch im stationären Handel anzutreffen.

Wie bekommt ihr die Ware?

Nur weil ihr bei uns auf Verpackungsmüll verzichten könnt, heißt das natürlich nicht, dass bei uns keiner anfällt.
Wir bekommen unsere Ware nicht unverpackt. Aber durch Großgebinde von bis zu 25 kg wird der Verpackungsmüll deutlich reduziert, durch ein besseres Verhältnis von Inhalt zu Verpackung. Außerdem bekommen wir das meiste noch im Papiersack, was im normalen Bioladen mittlerweile alles in Plastik verpackt wird.
Trotzdem reicht uns das noch nicht aus. Tagtäglich arbeiten wir daran, die Verpackungen unserer Zulieferer zu optimieren und auch bei ihnen Bewusstsein für das Thema zu wecken – nicht immer eine leichte Übung. Unsere Traumvorstellung für die Zukunft ist auch hier ein Mehrwegsystem.

Wieso habt ihr Ikeamöbel?

Wir werden häufig darauf angesprochen, dass es bei Tante Olga Ikeamöbel gibt. Das obwohl das Unternehmen Ikea mit ihren günstigen Möbeln von geringer Qualität ein Paradebeispiel für die Fast Fashion und Wegwerfgesellschaft ist.
Auch wir sehen das sehr kritisch. Deshalb gehen wir dort auch nicht einkaufen. Da wir aber einen großen Teil unserer Laden- und Büroausstattung gebraucht gekauft haben, sind auch Exemplare von Ikea darunter.
Übrigens lieben wir es, Dinge gebraucht einzukaufen. So müssen für uns Sachen nicht neu produziert werden, wo es schon so viel im Umlauf gibt, dass nicht mehr genutzt wird. Die Lebensdauer der Dinge wird verlängert und weniger Ressourcen verbraucht.
Wenn auch du Dinge zu Hause findest, die du nicht mehr benutzt, so verschenke oder verkaufe sie doch. Du entrümpelst deine Wohnung und machst anderen und deiner Welt eine Freude.

Du möchtest auch einen Unverpackt Laden eröffnen?

Das ist toll! Wir und die anderen Unverpackt Läden unterstützen dich gerne dabei!
Wir sind ein großes Netzwerk aus über 50 Läden in drei Ländern, im regen Austausch miteinander um uns gegenseitig zu stärken und das Modell Unverpackt Einkaufen fest am Markt zu etablieren.
Melde dich gerne bei Gregor unter mail@zerowastelifestyle.de

Warum der Name Tante Olga?

Olga bloggt lebt bereits seit 2013 Zero Waste. Sie ist Autorin des Buchs „Ein Leben ohne Müll – Mein Weg mit Zero Waste“ und bloggt zum Thema auf zerowastelifestyle.de. Ihre Motivation war es schon früh, andere Menschen mit ihrer Begeisterung für das Thema anzustecken mit einfache Lösungen anzubieten. Angesteckt hat sie auch Gregor und Dinah.

Aber Tante Olga steht darüber hinaus natürlich auch für das gute alte Einkaufen wie zu Tante Emmas Zeiten. Auch wir möchten es wieder möglich machen unsere Kunden intensiv zu beraten und auch gerne darüber hinaus ins Gespräch zu kommen. Wir lieben den regen Austausch nicht nur über  Müllvermeidung. Ihr lernt, wir lernen und es fühlt sich einfach gut an, auf Gleichgesinnte zu treffen, die mit ihrer täglichen Kaufentscheidung die Welt ein Stückchen besser machen wollen.

Newsletter